SwimRun Rheinsberg am 1. Juli 2018

Weitere Veranstaltungen

Die Ausrüstung

Anders als beim Swim&Run oder dem Aquathlon wird eine Strecke mit mehreren sich abwechselnden Lauf- und Schwimmpassagen absolviert. Da im Rennen keine Kleidung gewechselt wird, muss in Laufschuhen geschwommen und in Schwimmkleidung gelaufen werden. Das geht besser, als man zunächst denkt.

Wir empfehlen einen leichten Lauf- oder Trailschuh und - je nach Wetterbedingung und persönlichen Vorlieben - SwimRun-taugliche Kleidung wie einen Bade-, Schwimm-, Triathlon-, SwimRun- oder Neoprenanzug. Besonders für Einsteiger sind auch eng anliegende Funktions-Laufsachen eine bewährte Alternative. Die Wassertemperatur der Rheinsberger Seen lagen im Juli 2016 zwischen 19,2 und 21,8 Grad. Deshalb ist ein Neoprenanzug nicht unbedingt notwendig.

Weitere Tricks und Kniffe verrät euch SwimRun-Experte Pawel:

Es steht den Teilnehmern frei, Schwimmhilfen einzusetzen. Meist werden Paddles, Pullbuoys, Schleppseile oder Schwimmbretter verwendet. Was wie verwendet wird und sich eignet, seht ihr im Video oder testet ihr bei unserem kostenlosen SwimRun-Training in Berlin. Einkleiden könnt ihr euch ganz einfach online.

Hier noch eine Anleitung, wie ein handelsüblicher Pull Buoy swimrun-tauglich wird:

Sponsoren des SwimRun Rheinsberg HEAD Erdinger Alkoholfrei Antenne Brandenburg

Anzeige

Anzeige